Jump to content






Foto
- - - - -

Ein Wochenende mit Java EE6

Posted by Thomas , in Java 22 April 2012 · 1.725 views

Nachdem ich letztens mit Spring experimentiert hatte, habe ich dieses Wochenende damit begonnen meine Beispielanwendung, die ich mir damals für Spring ausgedacht hatte, mit dem Standard-Technologiestack von Java EE6 umzusetzen. Warum? Vor allem um beide Varianten zu vergleichen und für mich herauszufinden, was schneller zu einem produktiven Erfolg führt.

Zur Vorbereitung auf diesen Test hatte ich natürlich Literatur zu dem Thema gewälzt und da ich schon bei der Spring Variante JPA 2.0 verwendet hatte, konnte ich natürlich einige Klassen wiederverwenden und musste nur die Annotationen ein wenig anpassen. Aber auch wenn die Entwicklung mit Java EE6 einfach geworden sein soll, auch hier gab es wieder genügend Stolpersteine. Das fängt allein schon damit an, wenn man nicht zu viel an der Arbeitsumgebung zu konfiguriere möchte, sich für NetBeans mit Glassfish oder Eclipse mit JBoss AS zu entscheiden. Da im JBoss von Haus aus JAX-RS dabei ist und ich das für spätere Smartphone-Clients brauche, habe ich mich für die zweite Variante entschieden.

Mit dem Maven Archetype ist die Anwendung zwar schnell aufgesetzt, aber dann beginnen schon wieder die Probleme. Allein der Austausch der Datenbank von H2 nach MySQL hat mal wieder länger gedauert als geplant. Nachdem das vollbracht war, musste ich auch noch den Unit Tests Transaktionen beibringen, den Annotationen dafür von Spring funktionierten natürlich nicht mehr. Da Transaktionen vom Container durchgeführt werden können, fand ich die Lösung mit @PersistenceContext EntityManager und @Inject UserTransaction direkt im Unit Test ziemlich komfortabel.

Weil ich gestern vor allem mit Lesen verbracht habe und heute dann wie beschrieben noch mit einigen technischen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte und natürlich noch ein wenig durch andere Dinge abgelenkt wurde, bin ich leider noch nicht viel weiter gekommen, als mich um die Persistenz zu kümmern. Deshalb geht es dann erst demnächst weiter mit der Geschäftslogik und der Präsentation. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, auf das was da noch kommen wird.




März 2019

M D M D F S S
    123
45678910
11121314151617
1819202122 23 24
25262728293031

Recent Entries

Recent Comments